Dienstag , 12 Dezember 2017
Neuigkeiten

Suchergebnisse für:

Ärger mit der Postbeamtenkrankenkasse

Nutzer:
Beitrag:

beitrag zusatzleistungen

Frage: Als pensionierter Beamter erhält man 70% Beihilfe jedoch sinkt mein Monatsbeitrag nicht obwohl die Kasse 40% einspart dies ist aber nur bei meiner Kassse so alle anderen Kassen senken den Monatsbeitrag. Bitte helfen sie mir was kann ich tun ? Es gibt auch keinen Ombudsmann der gegen die Postbeamtenkrankenkasse antritt Mein Bruttoanteil liegt aktuell bei 19% plus 70% Beihilfe ... Mehr lesen »

Hausarzt für TV gesucht

Nutzer:

beitrag ambulante-behandlung

Ich drehe derzeit eine Dokumentation für das ZDF über den Wettbewerb in der Gesetzlichen Krankenversicherung in Deutschland. Ich selbst bin der Protagonist und will zeigen welche Folgen der Wettbewerb in der GKV für den Patienten hat. Hierfür bin ich auf der Suche nach einem Hausarzt im Raum München, der mir in einem kurzen Interview beschreibt wie sich die Krankenkassen den ... Mehr lesen »

Lieber Unterzucker riskieren als Blutzucker messen…

Nutzer:

beitrag ambulante-behandlung

Eine 88-jährige, alleinstehende, Diabetikerin hat eine rheumatologische Erkrankung bekommen, die mit höheren Dosen Kortison behandelt werden muss. Unter diesen Kortisondosen ist der Blutzucker erstmalig nicht mehr ohne Insulin einstellbar, weshalb es nun Insulin gibt, solange es das Kortison braucht. Die Kortisondosis wird nun alle paar Wochen langsam reduziert; hierunter muss die Insulindosis angepasst werden, damit die alte Damen nicht unterzuckert ... Mehr lesen »

Abgelehntes Upright – MRT


beitrag medizinischer-dienst-der-krankenversicherung

Seit 35 Jahren quälen mich unerträgliche Schmerzen aufgrund eines Lumbalsyndroms mit Spondylolisthesis – ein Wirbel im Lendenbereich wurde durch einen lange zurückliegenden Unfall zur Körpervorderseite verschoben; die Bandscheiben sind stark deformiert bzw. nicht mehr vorhanden und der Wirbelkanal ist eingeengt. Was damals nicht operabel war, ist heute machbar – allerdings nicht ohne Risiko. Für die Operation ist laut meinem Chirurgen ... Mehr lesen »

Eine Frage, drei unterschiedliche Aussagen

Nutzer:
Beitrag:

beitrag medikamente

Die BKK Bahn scheint nun auch Ärzte in ihrer Hotline zu beschäftigen – heißt es doch landläufig “2 Ärzte, 3 Meinungen”: Ein Patient wünscht anstatt des Rabatt-Influenza-Impfstoffs (zur Erklärung: Jedes Jahr suchen sich die Krankenkassen den Hersteller, der ihnen das billigste Angebot macht und nur dieser Impfstof darf dann auf Kassenkosten für gesetzlich Versicherte genommen werden) einen anderen, der statt ... Mehr lesen »

SBK verlangt Kündigung meines Arbeitsverhältnis


beitrag ambulante-behandlung

Hallo zusammen, meine Beraterin der SBK verlangt von mir dass ich mein Arbeitsverhältnis kündige, da es Menschen gibt die noch kränker sind als ich und das Krankengeld viel nötiger brauchen. Bin erst seit 1.9.16 ins Krankengeld gerutscht. Mein Arzt war entsetzt dass die mir so Druck machen. Er meinte er schreibt mich erst wieder gesund wenn es mir soweit gut ... Mehr lesen »

AOK Baden-Württemberg Probleme mit CompetenceCenter Hilfsmittel

Nutzer:

beitrag medizinische-hilfmittel

Es ist nicht leicht als Lymphpatient bei der AOK Baden-Württemberg versichert sind! Mit steter Regelmäßigkeit lehnt das CompetenceCenter Hilfsmittel der AOK BW die notwendige flachstrick Kompressionsstrumpf Versorgung von Lymph-patienten mit der Begründung ab, dass aus den Umfangmaßen (!) keine Indikation für eine solche Bestrumpfung hervorginge. Die Versorgung mit rundstrick Kompressionsstrümpfen sei ausreichend. Es handelt sich dabei immer um denselben Computerbrief. ... Mehr lesen »

Wie mich die Siemag BKK aus dem Krankengeldbezug rausdrängte

Krankenkasse:

beitrag stationaere-behandlung

Aufgrund einer schweren Erkrankung bekam ich seit Mitte letzten Jahres Krankengeld von der Siemag BKK. Irgendwann wurde es der Siemag BKK dann wohl ‘zuviel’ und sie schalteten ihren medizinischen Dienst zur Neubewertung ein, mit dem Ergebnis, dass ich eine Reha machen solle. Diese wurde dann auch durchgeführt (allerdings war diese erheblich zu kurz) und ich wurde aus dieser arbeitsunfähig entlassen. ... Mehr lesen »

Apotheker zahlt Pillen für Patienten, weil er nicht in die Zukunftsehen kann.

Krankenkasse:
Nutzer:
Beitrag:

beitrag medikamente

Es wird immer unverschämter, was die Kassen sich rausnehmen: Ein Patient geht zwischen Weihnachten und Neujahr in die Apotheke, weil ihm seine Pillen ausgehen. Da er diese seit 4 Jahren regelmäßig bekommt, gibt ihm der Apotheker diese (regelwidrig, da der Patient sonst deswegen den Notdienst in Anspruch nehmen müsste, der dafür nun wirklich nicht da ist…). In der ersten Woche ... Mehr lesen »

Kassen sparen, Apotheken und Ärzte haben den Aufwand – Oraler Glucosetoleranztest

Nutzer:
Beitrag:

beitrag medikamente

Vorab: Dieser Beitrag wurde unter “AOK BAyern” gepostet, betrifft allerdings alle GKV – nur ist eine Auswahl in diesem Portal nötig und die AOK ist federführend. Bei Patienten, bei welchen man einen Diabetes vermutet, wird zur Bestätigung oder zum Ausschluss der Erkrankung ein Zuckerbelastungstest (“Oraler Glucosetoleranztest”) durchgeführt. Hierfür muss der Patient eine spezielle Menge Zucker trinken, Blutentnahmen geben Aufschluß über ... Mehr lesen »

Nach oben scrollen