Dienstag , 12 Dezember 2017
Neuigkeiten
Startseite » Kummerkasten » Lücke in der Krankschreibung
Krankenkassen Kummerkasten

Lücke in der Krankschreibung

Nutzer:

Fallbericht von einer 58 jährigen Patientin, die in meiner Behandlung ist.

Die Patientin verlor im Dezember 2012 ihren Arbeitsplatz, sie kam dadurch in eine schwere depressive Symptomatik und trotz intensiver Behandlung konnte diese nur langsam und leicht gebessert werden.

Die Patientin war in regelmäßigen ambulanten psychiatrischen/psychotherapeutischen Gesprächen bei mir. Sie wurde medikamentös intensiv behandelt.

Die Patientin war auch in teilstationärer Behandlung, nach dieser ergaben sich auch keine entscheidenden Verbesserungen. Über den ganzen Zeitraum war die Patientin arbeitsunfähig.

Am 14.05.2013 endete die Arbeitsunfähigkeit und am 15.05.2013 wurde diese von mir verlängert. Es entstand quasi eine potenzielle Lücke von einem Tag, woraufhin die Krankenkasse umgehend die Auszahlung beendete.
Die Patientin war danach völlig verzweifelt, wurde extrem depressiver und kam mit dieser Situation in keinster Weise zurecht. Die Depression verschlechterte sich dermaßen, dass Suizidalität auftrat und eine Einweisung ins Bezirksklinikum zur vollstationären Behandlung notwendig war.

Bei Nachfrage bei der Krankenkasse, erklärten diese, dass die Patientin mehrmals darauf hingewiesen wurde, dass keine Lücke in ihrer Krankschreibung auftreten dürften.
Auch der Hinweis, dass eigentlich gar keine Lücke vorhanden war und dass bei einer schwer depressiven Patientin es nicht zu verlangen ist, dass sie solche Dinge wirklich berücksichtigen kann, erbrachten keine Veränderung bezüglich der Haltung der Krankenkasse und der Einstellung des Krankengeldes.

Ich finde dieses Vorgehen in extremster Weise verwerflich. Hier werden gesetzliche Lücken auf den Rücken der Versicherten ausgenutzt, zu deren Schaden.

VN:R_U [1.9.22_1171]
Hilfreich: 5.0/5 (7 Stimmen)
VN:R_U [1.9.22_1171]
Zustimmung/Ablehnung: +8 (von 8 Stimmen)
Lücke in der Krankschreibung, 5.0 out of 5 based on 7 ratings

Hinterlasse einen Kommentar

Nach oben scrollen