Dienstag , 12 Dezember 2017
Neuigkeiten
Startseite » Kummerkasten » Orthopädische Schuhe – Ablehnung trotz ärztlicher Zweitmeinung!
Krankenkassen Kummerkasten

Orthopädische Schuhe – Ablehnung trotz ärztlicher Zweitmeinung!

Krankenkasse:
Nutzer:

Einer 88-jährigen Patientin, die an einer Polyneuropathie mit Malum perforans (schlecht heilendes Geschwür an der Fußsohle) und schwerster Vorfußdeformität mit Arthrosen etc. litt, wurden Anfang Mai 2013 orthopädische Schuhe verordnet.

Bei einer Vorstellung im Klinikum zur Frage einer operativen Sanierung wurde ebenfalls die Versorgung mit orthopädischen Schuhen für notwendig erachtet.

Trotzdem wurde ohne persönliche Untersuchung durch den med. Dienst die Versorgung von der Krankenkasse (IKK) abgelehnt. Das Widerspruchsverfahren mit erneutem ärztlichen Attest läuft noch.

VN:R_U [1.9.22_1171]
Hilfreich: 5.0/5 (4 Stimmen)
VN:R_U [1.9.22_1171]
Zustimmung/Ablehnung: +3 (von 3 Stimmen)
Orthopädische Schuhe - Ablehnung trotz ärztlicher Zweitmeinung!, 5.0 out of 5 based on 4 ratings

Hinterlasse einen Kommentar

Nach oben scrollen